Philippinen: Trinkwasser gesucht

written by OM Schweiz

Drei Tage nachdem der Supertaifun Odette Mitte Dezember 2021 über die Stadt Cebu in den Philippinen gefegt war, wurde das Trinkwasser knapp.

OM-Teamleiter Gerry fuhr in eine nördlich gelegene Ortschaft, um Möglichkeiten für den Bezug von Trinkwasser zu erkunden. Ein lokaler Pastor und OM-Partner empfahl Gerry die Bergregion, die er öfters besucht. Daraufhin konnten OM-Mitarbeitende zusammen mit einigen Helfern dank der freundlichen Bewilligung der lokalen Behörden in den Bergen frisches Wasser aus einer Quelle sammeln: 134 Kanister à 20 Liter in einer Nacht.

Danach verteilten sie diese an notleidende Familien in Ortschaften, in denen OM bereits seit vielen Jahren tätig ist. Dabei traf Gerry auf Arnold, der die Aufgabe hatte, die unzähligen elektrischen Probleme, die der Taifun verursacht hatte, zu lösen. Arnold war sehr froh, Trinkwasser für seine Familie mit zwei kleinen Kindern zu erhalten. Nach der Verteilung des Wassers erzählte Gerry Arnold und weiteren Anwesenden vom lebendigen Wasser, das Jesus gibt.


Durch die Grosszügigkeit von OM-Partnern konnte das Team mittlerweile auch 450 Lebensmittelpakete verteilen. Eine christliche Schule lieh dem Team dazu ihr Fahrzeug aus.

oder hier über unsere Spendenseite. (Spendenzweck: Philippinen Taifun)

Stories from the Region

Gottes Liebe gilt allen Menschen

«Gottes Liebe ist nicht bloss für mich und meine winzige Gemeinde da», sagt Pastor Philip, «sondern seine Liebe gilt allen Menschen. Er hat unseren Blickwinkel geweitet, damit wir die Welt so sehen, wie er sie sieht.»

Weiterlesen